International - 02.02.2012

Bydgoszcz ist definitiv eine Reise wert

Im Rahmen eines Austauschprogramms die polnische Stadt Bydgoszcz kennenlernen - diese Chance nutzte unsere Auszubildende Bianca Remstedt prompt und machte sich auf den Weg in die Partnerstadt. In ihrem Erfahrungsbericht schildert sie ihre Eindrücke und macht Lust auf einen Besuch an der Weichsel.

Mannheim - Bydgoszcz:  Mein Aufenthalt in Polen

Anfang November 2011 verabschiedete ich mich von meinen Lieben am Frankfurter Flughafen und stieg mit Vorfreude auf die kommenden Wochen in die Maschine von Lot Polish Airlines. Nach fast 1000 km hieß es in Warschau umsteigen und weiter mit einer kleinen Maschine Richtung Bydgoszcz, unserer polnischen Partnerstadt. Sie hat circa 350.000 Einwohner und ist bekannt für die vielen Wasserwege sowie für die gut erhaltene Jugendstilarchitektur.

Dort angekommen wurde ich herzlich von meiner Gastfamilie empfangen und spätestens beim Abendessen mit den Großeltern war das Eis gebrochen. Im allgemeinen wird in Polen viel wert auf Gastfreundschaft und Geselligkeit gelegt, was ich auch bei meinen Kollegen bemerkte.

Während meiner Zeit in Bydgoszcz erhielt ich viele Einladungen und konnte so die Kollegen auch privat kennen lernen, was mein Denken über unser Nachbarland nachhaltig veränderte. Durch das Wechseln der Abteilungen kam ich zudem immer wieder mit neuen Leuten in Kontakt, die mir ihre Arbeit und Sicht auf ihr Land erklärten, gleichzeitig aber auch viel über mich, Mannheim und das Studium erfahren wollten. Speziell Agnes und Radek möchte ich nochmals für die ausgiebigen Stadtführung und schönen Ereignisse danken. Das Nachtleben unserer Partnerstadt steht dem unsrigen im Übrigen in nichts nach.

Meine Tätigkeitsbereiche für die Stadt Bydgoszcz waren die Kulturabteilung des Europabüros, das Museum Wyczolkowski - Bydgoszcz, das Theater und der Medienbereich des Kulturbüros, sowie das Touristeninformationscenter. Die Aufgaben waren vielfältig und langweilig wurde es definitiv nie. So durfte ich zum Beispiel den Flyer für ein Casting am Theater entwerfen, die Homepage des Museums vom Englischen ins Deutsche übersetzen oder an den internationalen Filmfestspielen in Bydgoszcz teilnehmen. Besonders bleibt mir die Zeit im Theater in Erinnerung, da sich am Ende der Intendant selbst zwei Stunden Zeit nahm um mir seine Arbeit zu erläutern. Übrigens in sehr gutem Englisch, wie auch die Kollegen zuvor.

Zusammenfassend hatte ich eine sehr schöne Zeit in Polen und kann jedem empfehlen, über ein Auslandspraktikum in Bydgoszcz nachzudenken. Die dortigen Erlebnisse werden mir lange in Erinnerung bleiben und es wird sicher nicht mein letzter Trip nach Polen gewesen sein.

Ich möchte mich rechtherzlich bei der Stadt Mannheim, meiner Ausbilderin und dem Büro für europäische und internationale Angelegenheiten bedanken.

Do milego zobaczenial!

Bianca Remstedt ist Studentin an der Dualen Hochschule, Fachrichtung "Messe-, Kongress und Eventmanagement", und absolviert bei der Stadt Mannheim ihre Ausbildung in der Fachgruppe "Nachhaltige Stadtteilorientierung und Bürgerbeteiligung". Einen Teil ihres Praxissemesters hat sie im Rahmen eines Austauschprogramms in der Partnerstadt Bydgoszcz verbracht. Dieses bietet die Stadt den DHBW-Studenten seit 2011 an.