Politik & Verwaltung - 18.01.2019

Bürgerdialog in Sandhofen

Mehr als 70 Bürgerinnen und Bürger waren am Dienstagabend (15. Januar 2019)  im Gemeindesaal der St. Bartholomäus-Gemeinde in Sandhofen zusammengekommen, um über ihren Stadtteil mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz darüber zu sprechen, wie sich ihr Stadtteil in Zukunft weiterentwickeln soll.

„Seit langer Zeit ist die Stadtteilentwicklung ein wichtiges Ziel der Verwaltung. Ziele, Planungen und die Arbeit innerhalb der Verwaltung werden stadtteilbezogen abgestimmt. Im Rahmen des Leitbildprozesses wollen wir wissen, was Ihnen am Herzen liegt und wie sich Ihr Stadtteil weiterentwickeln soll“, hatte der Oberbürgermeister gefragt und die Anwesenden beteiligten sich rege an dieser Diskussion.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer - im Alter von 16 bis 86 Jahren  - hatten in der Diskussionsrunde mit dem OB Themen wie die Betreuungsangebote im Stadtteil oder die Förderung sozialer Einrichtungen ebenso angesprochen, wie den Wunsch nach mehr Polizeipräsenz im Stadtteil oder den Zustand von Radwegen. Viele Fragen und auch Sorgen rund um den Bereich Umwelt und Verkehr wurden angesprochen, sei es das Interesse an einem Biotop auf dem Coleman-Gelände, die Sicherung der Frischluftzufuhr für den Norden, das Thema „Grüne Logistik“ oder der Wunsch, vorhandene, freie Grundstücke zukünftig bebauen zu können und so keine Neubaugebiete entstehen zu lassen.

„Ich bin beeindruckt, dass so viele Bürgerinnen und Bürger zu dieser Veranstaltung gekommen sind. Hier haben Menschen miteinander in ruhiger, konstruktiver Atmosphäre diskutiert, die sich größtenteils vorher nicht kannten. Die Erkenntnisse aus solchen Gesprächen sind sehr wichtig für die Verwaltung“, so der OB. Und für die Menschen vor Ort offensichtlich auch, denn am Anfang und am Ende der Veranstaltung gab es eine TED-Abfrage. Die Schlussfrage: „Würden Sie wieder an solch einer Veranstaltung mit dem OB teilnehmen?“ wurde von 98 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit „Ja“ beantwortet.

 

Medien