Politik & Verwaltung - 02.03.2016

Bündnisaktionstage „Vielfalt im Quadrat“ – Projekte können jetzt eingereicht werden

Im Rahmen der Mannheimer Bündnisaktionstage „Vielfalt im Quadrat“ finden vom 24.09. bis zum 16.10.2016 zahlreiche Veranstaltungen in Mannheim statt, die ein deutliches Zeichen für ein respektvolles Zusammenleben in Vielfalt und gegen Diskriminierung setzen. Das „Mannheimer Bündnis“ lädt alle Einrichtungen, Organisationen, Vereine und sonstige Akteure ein, sich mit eigenen Veranstaltungen an den Aktionstagen zu beteiligen. Aktionen und Veranstaltungen, die beispielsweise das Zusammenleben in Vielfalt feiern und die Bereicherung durch das vielfältige Miteinander zum Ausdruck bringen oder auch für Diskriminierungszusammenhänge sensibilisieren und Vorurteile abbauen, zählen dazu. Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2016.

Zusätzlich können ab sofort  gemeinnützige Einrichtungen Anträge für Projekte, Veranstaltungen und Aktionen bei der Stadt Mannheim einreichen, die einen Beitrag zu den Mannheimer Bündnisaktionstagen leisten. Die maximale Förderhöhe pro Projektantrag beträgt 8.000,- €. Einsendeschluss ist der 30. März 2016.

In Mannheim engagiert sich eine Vielzahl von Einrichtungen, Gruppen und Akteuren für ein gelingendes Miteinander, das bei allen Unterschieden der hier lebenden Menschen von Offenheit und gegenseitiger Anerkennung geprägt ist. Um dieses wichtige Engagement für ein respektvolles Zusammenleben sichtbarer zu machen und gemeinsam ein deutliches Zeichen gegen Intoleranz und menschenfeindliche Haltungen zu setzen, finden die Bündnisaktionstage „Vielfalt im Quadrat“ statt.

Weitere Informationen sowohl zu den Aktionstagen als auch zur Projektausschreibung (Förderkriterien, Antrags- sowie Auswahlverfahren) stehen  unter www.mannheim.de/buendnis zur Verfügung.

Hintergrund:

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Städte, Gemeinden und Landkreise dabei, lokale „Partnerschaften für Demokratie“ aufzubauen. Im Rahmen dieser Partnerschaften werden Handlungskonzepte zur Förderung von Demokratie und Vielfalt entwickelt und umgesetzt.

Zur lokalen Umsetzung des Bundesprogramms in Mannheim fließen die Fördermittel in die Entwicklung des „Mannheimer Bündnisses für ein Zusammenleben in Vielfalt“ und die Durchführung der Bündnisaktivitäten. Die Bündnispartner kommen aus den unterschiedlichen Bereichen der Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Als Zusammenschluss verfolgt das Bündnis das Ziel, ein respektvolles Miteinander zu fördern und den unterschiedlichen Formen der Benachteiligung und Ausgrenzung entgegenzuwirken.

Kontakt:

Stadt Mannheim / Büro des Beauftragten für Integration und Migration

Koordinierungsstelle „Mannheimer Bündnis“ / Andreas Schmitt

Rathaus E 5, 68159 Mannheim

andreas.schmitt2@mannheim.de

Tel.: 0621 – 293 9802 / Fax: 0621 – 293 479802