Wirtschaft & Arbeit - 12.07.2019

bridgingIT agiert als digitaler Brückenbauer

bridgingIT – der Name ist Programm. 2008 als Start-up in Mannheim gegründet schlägt die unabhängige Technologie- und Unternehmensberatung seit nunmehr elf Jahren erfolgreich die Brücke zwischen den Anforderungen der Fachseite zu den Lösungen der IT. Gemeinsam mit den Unternehmen fastahead, craftingIT und Heidelberg Mobil  begleitet es Kunden von der Strategieentwicklung bis hin zum Betrieb von IT-Lösungen.

Zwischenzeitlich zählt die bridgingIT über 650 Mitarbeiter an zwölf Standorten in drei Ländern – rund 200 Mitarbeiter in Mannheim. Das Beratungs- und Dienstleistungsportfolio der bridgingIT-Gruppe ist vielfältig: Es reicht von der digitalen Strategieentwicklung, Technologieberatung und IT-Konzeption bis hin zum Betrieb von IT-Systemen.

Ein ebenso vielfältiges Programm boten Klaus Baumgärtner, Geschäftsführer der bridgingIT, und sein Team beim Besuch von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Erstem Bürgermeister Christian Specht, Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch, Christiane Ram, Leiterin der Wirtschaftsförderung, sowie Clustermanager Georg Pins im Mannheimer Büro  in N 7. Schon beim Ankommen wurde schnell klar: In den modernen Büroräumen spielen Faktoren wie Agilität, Flexibilität, aber auch eine kommunikative Atmosphäre eine zentrale Rolle. Mit spannenden und kurzweiligen Impulsvorträgen gewähren die Mitarbeitenden Einblicke in die Welt von bridgingIT: Ihrem umfassenden Knowhow rund um Digitalisierung und Agilisierung, Start-up Kooperation  und smarten Mobilitätskonzepten ist es zu verdanken, dass vieles, das vor nicht allzu langer Zeit noch Zukunftsmusik war, bereits Wirklichkeit ist: So konnte zum Beispiel durch den Einsatz von agilen Methoden die Fahrplanerstellung für Güterzüge extrem optimiert werden – von 72 Stunden auf 1,2 Sekunden. Vom Aufbau intelligenter Waschräume oder dem Einsatz ortsbasierter Dienste  bis hin zu smarten Mobilitätslösungen oder Elektromobilitätsprojekten, bietet das Unternehmen ein breites Beratungsportfolio. Doch auch intern legt das Unternehmen großen Wert auf ökologisches Handeln und betreibt zum Beispiel eine der größten elektrischen Firmenflotten in Deutschland.

„Die Umsetzung neuer Konzepte in den Bereichen Energieeffizienz, Digitalisierung und Mobilität in Städten ist eine wichtige Zukunftsaufgabe. In den Gesprächen mit dem Team von bridgingIT wurde deutlich, dass die Berater als Kompetenzträger eine beeindruckende Expertise rund um diese Themen besitzen. Insofern bot der Besuch eine gute Möglichkeit,  Impulse für kommunale Themen mitzunehmen und Anknüpfungspunkte für Projekte in Mannheim auszuloten“, so das Fazit von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zum Firmenbesuch.

 

Medien