08.07.2019

Brand am Neckarufer – Gebäude wird evakuiert

Nachdem am Morgen in einem der Hochhäuser am Neckarufer ein Brand ausgebrochen war, laufen nach wie vor die Löscharbeiten. Aufgrund der dabei entstehenden hohen Rauch- und Rußentwicklung wird das Gebäude nun komplett evakuiert.

Die Feuerwehr geht dabei von Stockwerk zu Stockwerk und begleitet die Bewohnerinnen und Bewohner, die sich bislang noch in dem Gebäude befinden, nach draußen. Für Personen, die nicht bei Familie oder Freunden unterkommen können, wird aktuell eine Aufenthaltsmöglichkeit in der Turnhalle des Ludwig-Frank-Gymnasiums eingerichtet.

Wie lange die Bewohnerinnen und Bewohner nicht in ihre Wohnungen zurückkehren können, ist derzeit noch nicht klar.


Wichtiger Hinweis:
Vor der Alten Feuerwache wurde ein Informationsstand eingerichtet, an den sich die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner wenden können. Dort erhalten sie alle aktuellen Informationen.

Weitere Informationen:
Im mittleren der drei Hochhäuser an der Neckarpromenade war am Morgen ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen entstand der Brand im Müllabwurfschacht in einem der unteren Stockwerke. In mehreren Wohnungen wurde kurz darauf Rauch gemeldet. Insgesamt hat das Hochhaus 29 Etagen, gemeldet sind dort rund 550 Personen.

Um 5:50 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Aktuell sind rund 200 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten vor Ort. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden zwanzig Personen leicht verletzt, sie wurden mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung behandelt.

Medien