Umwelt & Verkehr - 24.09.2020

Blumenschmuck-Wettbewerb 2020

„Für ein grünes und artenreiches Mannheim zählt jeder Balkon, jeder Vorgarten und jede Baumscheibe!“ Das betonte Bürgermeisterin Felicitas Kubala heute bei der Preisausgabe des Blumenschmuck-Wettbewerbs im Luisenpark. Der Wettbewerb wird jedes Jahr vom Eigenbetrieb Stadtraumservice der Stadt Mannheim und dem Kreisgartenbauverband Mannheim ausgerichtet. Es ist eine Würdigung für alle, die mit einer blühenden Bepflanzung das Mannheimer Stadtbild verschönern.

Glückliche Gesichter bei der Preisausgabe im Luisenpark

Die übliche Preisverleihung fand dieses Jahr nicht in der Festhalle Baumhain im  Luisenparks statt. Anstelle dessen waren die 740 Gewinnerinnen und Gewinner zu einem Tag im Luisenpark eingeladen und holten sich dort ihren Preis ab: einen Korb voller Küchenkräuter. Zusätzlich wurden unter den Gewinner*innen weitere Preise verlost. Besonders glücklich war Claudia Schulz, die von Bürgermeisterin Felicitas Kubala und Bernd Otto, dem Vorsitzenden des Kreisgartenbauverbands, den Hauptpreis überreicht bekam: einen Kurzurlaub in einem naturnahen und klimapositiven Hotel in der Westpfalz.

„Alle, die in diesem Jahr mit einer blühenden Bepflanzung ihre Umgebung verschönert haben, haben damit auch unsere Stadt noch grüner und lebenswerter gemacht“, erklärte Felicitas Kubala vor dem Stand mit den Kräuterkörben. Auch für das lokale und das globale Klima sei die Begrünung wertvoll.

Dieses Jahr konnten alle Teilnehmer*innen dem Eigenbetrieb Stadtraumservice Fotos ihrer gärtnerischen Werke schicken. Ausgewählte Bilder sind auf mannheim.de/blumenschmuck zu sehen. Hier kann man sich auch ab Mai 2021 zum Blumenschmuck-Wettbewerb im nächsten Jahr anmelden.

Medien