Bildung & Wissenschaft - 13.03.2014

Bildungsbeirat wird fortgeführt

Vor drei Jahren wurde der Mannheimer Bildungsbeirat ins Leben gerufen und hat seither Impulse für die Entwicklung der Bildungslandschaft der Stadt gesetzt. 2014 endet die Initiative „Lernen vor Ort“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), doch der Mannheimer Bildungsbeirat und die Verleihung eines Bildungspreises werden weitergeführt.

„Der Bildungsbeirat liefert wertvolle Perspektiven von außen, die die Verwaltung aufgreift“, beurteilt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz die bisherige Arbeit. „Der Austausch fördert die offene Diskussion, und wir erfahren Unterstützung durch Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.“ Durch das regelmäßige konzentrierte Gespräch ergäben sich neue Ansätze, die dann in die Stadtgesellschaft getragen würden. Beiratsmitglied Prof. Rosemarie Tracy ist es wichtig, Transparenz zu erzeugen. „Der Bildungsbeirat bietet ein gutes Forum, um sich aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven mit dem Thema ‚mehr Bildungsgerechtigkeit‘ zu befassen.“ Für Tracy ist es wichtig, dass der Bildungsbeirat fortgeführt wird, da es „noch so viele Bildungsthemen gibt, die gemeinsam im fachlich übergreifenden Austausch besser zu bewegen sind.“ Auch Lorenz Freudenberg findet es wichtig, dass der Beirat seine Arbeit fortsetzt. „Der Multiplikatoreneffekt ist nicht zu unterschätzen“, ist er sicher.

Ein zentrales Instrument des Bildungsbeirats ist die jährliche Verleihung des Mannheimer Bildungspreises, der mit 10.000 Euro dotiert ist. 2014 richtete sich die Ausschreibung an alle Mannheimer Grundschulen. Von den 35 Einrichtungen haben sich zehn beworben. Ausgezeichnet werden innovative Ansätze und ein tatkräftiges Engagement für mehr Bildungsgerechtigkeit, die in der Praxis mit den vorhandenen Mitteln erfolgreich umgesetzt werden. Die Preisverleihung des Mannheimer Bildungspreises 2014 findet am 17. Juli statt.

Hintergrund:
Seit 2009 wurde in Mannheim das Bundesprogramm „Lernen vor Ort“ mit der AHA! Bildungsoffensive Mannheim umgesetzt. Unterstützt mit Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds gestalten Kommunen Bildung vor Ort in neuer Verantwortung. In Mannheim wurde zum Beispiel  zur Unterstützung der gesamtstädtischen Bildungsziele, ein Bildungsbeirat eingerichtet.

Der Mannheimer Bildungsbeirat versteht sich als Impulsgeber für die Weiterentwicklung der Mannheimer Bildungslandschaft. Die vom Oberbürgermeister ernannten Mitglieder unterstützen die Stadtverwaltung indem sie Empfehlungen aussprechen, Ressourcen mobilisieren und lokale Öffentlichkeit herstellen.

Die Mitglieder sind anerkannte und gesellschaftspolitisch engagierte Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft:

Herr Mustafa Baklan, Herr Prof. Udo Dahmen, Herr Prof. Dr. Dr. Peter Frankenberg, Herr Lorenz Freudenberg, Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb, Frau Dr. Pia Gerber, Herr Senator Dr. Hans-Werner Hector, Herr Prof. Dr. Rüdiger Heim, , Herr Prof. Dr. Dietmar von Hoyningen-Huene, Herr Dr. Gunther Kegel, Herr Prof. Dr. Rainer Kilb, Herr Dr. Georg Lingg, Herr Dr. Friedhelm Pfeiffer, Frau Prof. Dr. Rosemarie Tracy