Kultur - 27.07.2020

Betriebsführung Port25 ausgeschrieben

Die Betriebsführung der Galerie „Port25 – Raum für Gegenwartskunst“ im Kreativwirtschaftszentrum Jungbusch wird vom 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2023 neu ausgeschrieben. Es besteht die Option einer einmaligen Verlängerung um zwei weitere Jahre bis 30. Juni 2025.
 
Für all diejenigen, die an der Betriebsführung der Galerie Port25 interessiert sind, wird nun die Angebotsfrist bis zum 12. August 2020 (11.15 Uhr) verlängert. Ursprünglich endete diese bereits am 28. Juli 2020 um 10:45 Uhr. Alle Details zur Ausschreibung im offenen Verfahren können den Vergabeunterlagen unter www.mannheim.de/port25 (Verlinkung zur Vergabeplattform der Metropolregion) entnommen werden.
 
Die für den Betrieb der Galerie vorgesehene verantwortliche Person muss unter anderem fundierte Kenntnisse der zeitgenössischen Kunst und Erfahrung in der eigenverantwortlichen Kuratierung und Durchführung von Kunstprojekten nachweisen sowie Referenzen im Bereich Leitung eines Kultur- oder Wirtschaftsbetriebes inklusive Budgetverantwortung und Controlling aus den letzten drei Jahren. Zu den zukünftigen Aufgaben zählen die Durchführung von Wechselausstellungen und verkaufsfördernden Maßnahmen.
 
Mit der Galerie „Port25“ wurde 2015 ein moderner und großzügiger Präsentationsort für Bildende Kunst mit ganzjährigem Ausstellungsbetrieb geschaffen. Auf einer Nutzfläche von rund 480 bis max. 570 Quadratmetern zeigt sie zeitgenössische Kunst mit regionalem Schwerpunkt. Darüber hinaus sind Ausstellungsprojekte im kulturpolitischen Interesse der Stadt wie zum Beispiel die Biennale für aktuelle Fotografie oder der Mannheimer Kunstpreis der Heinrich-Vetter-Stiftung sowie Ausstellung im Rahmen von Städtepartnerschaften Teil des Programms. Seit ihrem Start hat sich Port25 zu einer festen Größe innerhalb der städtischen und regionalen Kunstlandschaft entwickelt.

 

Medien