Umwelt & Verkehr - 01.04.2019

Auftakt zum Umweltpreis 2019

Miteinander für die Umwelt

 

Menschen aus über 170 Nationen leben in Mannheim. Der gesellschaftliche und interkulturelle Zusammenhalt ist hier besonders ausgeprägt. So finden sich in den Quartieren und Nachbarschaften viele Beispiele des gemeinsamen Engagements. Unter dem Motto MITEINANDER FÜR DIE UMWELT werden Projekte gesucht, die vorbildlich durch umweltbewusstes Leben und Handeln zum Leitbild „Mannheim 2030“ beitragen und dabei die Verantwortung für ein Zusammenleben in Vielfalt fördern.

 

Umweltpreis 2019

 

Umweltschutz ist so vielfältig wie die Menschen verschiedener Kulturen, die in Mannheim zusammenleben. Besonders preiswürdig sind gemeinschaftliche, interkulturelle Initiativen in den Quartieren und Nachbarschaften im eigenen Wohn-, Arbeits- und Lebensumfeld. „Das gemeinsame Engagement kann von der Vermeidung von Müll, energiesparenden Maßnahmen, umweltbewusster Mobilität bis hin zu Aktivitäten für mehr Grün und Natur in der Stadt reichen. Alle können – egal welcher Herkunft oder Nationalität – mit kleinen und großen Projekten zum umweltbewussten Leben und nachhaltigen Konsumieren beitragen“, betont Bürgermeisterin Felicitas Kubala.

 

Fachbereich Bürgerdienste richtet den Umweltpreis 2019 aus

 

Mannheim steht für Vielfalt, wie auch die Bürgerdienste. „Die Menschen, die durch kleine oder große Projekte einen nachhaltigen Beitrag im Umwelt-, Natur- oder Klimaschutz leisten, hatten zumeist schon Berührungspunkte mit den Bürgerdiensten.“, stellt Frau Baroncioni, Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste fest. „Es wurde beispielsweise geheiratet, die Verlängerung des Aufenthalts beantragt oder es bestand Kontakt zur Behördennummer 115.“

 

Ab sofort bewerben

 

Bewerben können sich Initiativen und Gemeinschaften, Organisationen, Einrichtungen und Institutionen, Vereine und Gruppen, Unternehmen und städtische Gesellschaften sowie Akteurinnen und Akteure, die mit ihren Umweltprojekten das gemeinsame Engagement in Vielfalt repräsentieren. Der Einsendeschluss der Wettbewerbsunterlagen ist der 10. Juli 2019.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Medien