Umwelt & Verkehr - 14.05.2018

Ampel-Wartungsarbeiten am 16. und 23. Mai

Alle zwei Jahre finden, gemäß den aktuellen VDE-Vorschriften, wiederkehrende Wartungsarbeiten an Ampelanlagen statt. Am Mittwoch, 16. Mai, und am Mittwoch, 23. Mai, finden die nächsten Wartungsarbeiten an den Ampelanlagen „Kallstadter Straße / Mannheimer Straße“ und „Feudenheimer Straße / Dudenstraße“ statt. Hierbei werden die Lichtsignalanlagen auf Funktionstüchtigkeit geprüft. Im Rahmen dieser erweiterten Prüfungen ist es erforderlich, die Anlagen teilweise auszuschalten. Dies dauert je nach Steuergerätetyp unterschiedlich lange. Mit Polizei, Verkehrsbehörde und der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH wurde eine Liste der Anlagen abgestimmt, bei denen aufgrund von Steuergerätetyp und örtlichem Verkehrsaufkommen weitere absichernde Maßnahmen zu treffen sind. So werden an diesen beiden Anlagen die Absicherungen jeweils für voraussichtlich rund vier Stunden erforderlich sein.

„Kallstadter Straße / Mannheimer Straße“

Am Mittwoch, 16. Mai, starten die Arbeiten um 9:30 Uhr. Die Anlage wird ab 10 Uhr für zwei bis drei Stunden außer Betrieb sein. Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit sind Wegnahmen von Fahrspuren und somit Einschränkungen des Individualverkehrs in diesem Kreuzungsbereich erforderlich. Für den Linksabbiegeverkehr aus der Kallstadter Straße in die Mannheimer Straße ist eine Umfahrung durch Rechtsabbiegen in die Mannheimer Straße über den unmittelbar folgenden Wender vorgesehen.

„Feudenheimer Straße / Dudenstraße“

Weitere Wartungsarbeiten finden am Mittwoch, 23. Mai, um 9 Uhr, an der Ampel „Feudenheimer Straße / Dudenstraße“ statt. Hier wird die Ampelanlage ab ca. 9:30 Uhr für rund drei Stunden außer Betrieb genommen. Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit sind ebenfalls Wegnahmen von Fahrspuren und somit Einschränkungen des Individualverkehrs in diesem Kreuzungsbereich erforderlich. Fahrbeziehungen entfallen keine.