Corona - 08.05.2020

64. Aktuelle Meldung zu Corona 08.05.2020

1. Aktuelle Fallzahlen
2. Testung ausgeweitet
3. Recyclinghof Morchhof
4. Musikschule
 
1. Aktuelle Fallzahlen - Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle in Mannheim steigt auf 468

Dem Gesundheitsamt Mannheim wurden bis heute Nachmittag, 08.05.2020, 16.00 Uhr, 1 weiterer Fall von nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim insgesamt auf 468. Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben.
 
Das Gesundheitsamt ermittelt nun die weiteren Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen, nimmt Kontakt mit diesen auf und begleitet diese während der häuslichen Quarantäne. Seit der vergangenen Woche werden sie auch ohne Symptome auf das Virus getestet. Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen.
 
Bislang sind in Mannheim 410 Personen genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben.
 
 
 
2. Mitarbeitende in Alten- und Pflegeheimen flächendeckend getestet / Stadt startet ab kommender Woche mit Tests von Bewohnerinnen und Bewohnern
 
Die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) testet bereits seit Mitte März in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt die rund 3.100 Mitarbeitenden der 31 Heime in der Stadt. Damit haben die Stadt Mannheim und die Universitätsmedizin Mannheim bereits frühzeitig ein besonderes Augenmerk auf die vulnerable Gruppe der Alten- und Pflegeheim gerichtet. Dieses Vorgehen wird mit den von der Landesregierung angekündigten flächendeckenden Tests auf Corona-Infektionen von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Personal in Alten- und Pflegeheimen aufgegriffen.
 
Ab nächster Woche kommen in Mannheim in einem zweiten Schritt auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Heime hinzu. Etwa 9.000 Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende sollen dann nach und nach auf das neuartige SARS-CoV-2-Virus getestet werden. „Die Flächentests dienen dazu, einen Überblick über das Infektionsgeschehen bei dieser besonders schutzbedürftigen Personengruppe zu erhalten. Da die Besuchsregeln in den Heimen jetzt gelockert werden, hilft uns diese weitreichende Teststrategie dabei, mögliche Infektionen so früh wie möglich zu erkennen und Infektionsketten zu unterbrechen. Die Betroffenen können so frühzeitig behandelt und andere Bewohner geschützt werden“, betont der Leiter des Gesundheitsamtes Dr. Peter Schäfer.
 
Die Teilnahme an den Tests ist freiwillig. Zur Abklärung einer Infektion entnimmt geschultes medizinisches Personal des Universitätsklinikums mit einem Wattestäbchen einen Abstrich aus dem Nasen-, Mund- und Rachenbereich. Die Proben werden dann im Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der UMM ausgewertet, das seine Testkapazitäten weiter ausgebaut hat.
 
3. Recyclinghof Morchhof: Temporär geänderte Verkehrsführung
 
In den letzten Wochen ist es durch wartende Kraftfahrzeuge, die auf den Recyclinghof fahren wollten, zum Rückstau gekommen. Um dies zu vermeiden, wird die Zufahrt zum Recyclinghof Morchhof für eine Übergangszeit in der Zeit von Samstag, 9. Mai, bis einschließlich Samstag, 16. Mai, geändert. Mit temporärer Nutzung eines Wirtschaftsweges kann die Aufstellfläche für Pkw, die den Recyclinghof Morchhof aufsuchen möchten, verlängert werden. Dadurch wird eine Entlastung der Verkehrssituation erfolgen. Die neue Wegeführung ist ausgeschildert.
 
Mit der neuen Zufahrt wird der Recyclinghof Morchhof wieder an den Werktagen jeweils von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung stehen. Der Recyclinghof Max-Born-Straße auf der Friesenheimer Insel ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag 13 bis 16 Uhr und Dienstag bis Samstag 8 bis 16 Uhr. Die Annahme von Grünschnitt ist auf beiden Recyclinghöfen derzeit nicht möglich.
 
Für den Grünschnitt ist seit dem 20. April eine separate Annahmestelle auf der Friesenheimer Insel in der Max-Planck-Straße eingerichtet. Öffnungszeiten hier: Montag bis Samstag von 8 bis 15.30 Uhr. Ein Bild der geänderten Verkehrsführung ist unter www.mannheim.de/nachrichten/recyclinghof-morchhof-geaenderte-verkehrsfuehrung zu finden.
 
4. Musikschule nimmt zum Teil Präsenzunterricht wieder auf
 
Die Musikschule Mannheim nimmt ihren Präsenzunterricht im Einzelunterricht in den Bereichen Streich-, Zupf-, Tasten- und Schlaginstrumente wieder auf. Im Hauptgebäude E 4, 14 und in den Außenstellen Brühl, Edingen-Neckarhausen, Ilvesheim und Heddesheim findet der Unterricht in den genannten Fächern ab dem 11. Mai statt.
 
Der Unterricht in Schulen ist gemäß gültiger Landesverordnung zurzeit ausgeschlossen. Ein Ausweichen nach E 4, 14 für Mannheimer Schülerinnen und Schüler je nach Möglichkeiten ist geplant. In allen weiteren Fächern kann der Unterricht nicht in Präsenzform stattfinden, die Musikschule bietet hier weiterhin ihren bewährten Online-Unterricht an. Weitere Informationen sind auch unter www.mannheim.de/musikschule zu finden.

 

Medien

Brand in Kleingartenanlage

Aufgrund eines Brandes in einer Kleingartenanlage auf der Friesenheimer Insel gibt es aktuell in den Stadtteilen Neckarstadt West und Neckarstadt Ost eine starke Rauchentwicklung.
Anwohner in dem Bereich werden gebeten, vorsorglich Türen und Fenster geschlossen zu halten.
Das Feuer war gegen 15 Uhr ausgebrochen, es stehen insgesamt fünf Gartenhäuser in Flammen.
35 Einsatzbeamte von Feuerwehr und Rettungsdienst sind aktuell vor Ort im Einsatz.
Eine Person wurde durch das Feuer leicht verletzt.