Corona - 20.07.2021

504. Aktuelle Meldung zu Corona 20.07.2021

  1. Aktuelle Fallzahlen
  2. Pop-up-Impfzentrum im Q6/Q7

 

1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 16.406

Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 20.07.2021, 16 Uhr, 5 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich deshalb auf insgesamt 16.406.

Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu den positiv mit einem PCR-Test getesteten Fällen auf, nachdem der Laborbefund im Gesundheitsamt vorliegt. Im ersten Schritt ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen der nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen. Diese werden nach Entscheidung und fachlicher Einschätzung durch das Gesundheitsamt auf das Virus getestet.

Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen. Die Mehrheit aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben. Bislang gelten in Mannheim 16.027 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 75 akute Infektionsfälle.

3 Fälle sind reiseassoziiert.

Das Gesundheitsamt appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, sich auch bei geringen Krankheitszeichen wie Schnupfen, Husten oder leichtem Fieber sofort testen zu lassen.

Sollte ein Selbsttest durchgeführt worden sein, weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass, bei einem positiven Ergebnis, die Verpflichtung besteht, unverzüglich einen PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses durchführen zu lassen. Ein PCR-Test kann nach vorheriger Rücksprache in einer niedergelassenen Praxis, in einer Schwerpunktpraxis oder einem Testzentrum mit PCR-Testangebot erfolgen. Bis zum Erhalt des Ergebnisses besteht entsprechend der Vorgabe des Landes in der Corona Verordnung Absonderung die Empfehlung, sich in häusliche Absonderung zu begeben und Kontakte bestmöglich zu vermeiden. Damit helfen Sie aktiv, eventuelle Infektionsketten mit einer Weiterverbreitung des Virus zu unterbrechen.

Ist der PCR-Test ebenfalls positiv, muss man sich unverzüglich in häusliche Absonderung begeben. In einem solchen Fall greifen die Absonderungspflichten aus der CoronaVO Absonderung.

Informationen dazu unter:
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/faq-selbsttest/

Inzidenz für Mannheim:
https://www.mannheim.de/de/informationen-zu-corona/aktuelle-situation-in-mannheim/inzidenzzahl

 

2. Pop-up-Impfzentrum im Q6/Q7

Am kommenden Freitag und Samstag, 23. und 24. Juli, bietet das Impfzentrum Mannheim in Kooperation mit der CRM – Center & Retail Management GmbH eine Impfaktion im Quartier Q 6 Q 7 an. Zwischen 15:30 und 19:30 Uhr sind die Mitarbeitenden des Impfzentrums vor Ort und führen Erstimpfungen durch. Das mobile Pop-up-Impfzentrum wird im 1. Obergeschoss in Q 7 eingerichtet.

Die Impfungen finden ohne Terminvereinbarung statt, so dass Impfwillige ab 18 Jahren spontan und flexibel im Aktionszeitraum vorbei kommen können. Damit bietet die Aktion allen die Möglichkeit, sich beispielsweise nach Feierabend, beim Einkaufsbummel oder vor dem Restaurantbesuch ganz einfach den schützenden Piks abzuholen. Benötigt wird zur Impfung ein Ausweisdokument, sofern vorhanden können auch Impfpass und Versichertenkarte mitgebracht werden. Geimpft wird mit dem Impfstoff Moderna. Die Zweitimpfungen werden nach Ablauf des Mindestabstands von 4 Wochen ohne Termin im Impfzentrum angeboten.

Medien