Corona - 14.06.2021

468. Aktuelle Meldung zu Corona 14.06.2021

1. Aktuelle Fallzahlen
2. Bilanz mobile Corona-Impfteams im Waldhof Ost, Waldhof West und Luzenberg
3. Mobile Corona-Impfteams auf der Rheinau
4. Mobile Corona-Impfteams auf der Hochstätt: Nur Zweitimpfungen möglich
5. Impfzentrum: Digitaler Impfpass
6. Gremiensitzungen in dieser Woche

 
1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 16.282
 
Dem Gesundheitsamt wurde bis heute Nachmittag, 14.06.2021, 16 Uhr, ein weiterer Fall einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich auf insgesamt 16.282.
 
Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu den positiv mit einem PCR-Test getesteten Fällen auf, nachdem der Laborbefund im Gesundheitsamt vorliegt. Im ersten Schritt ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen der nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen. Diese werden nach Entscheidung und fachlicher Einschätzung durch das Gesundheitsamt auf das Virus getestet.
 
Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen. Die Mehrheit aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben. Bislang gelten in Mannheim 15.710 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 270 akute Infektionsfälle.
Das Gesundheitsamt appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, sich auch bei geringen Krankheitszeichen wie Schnupfen, Husten oder leichtem Fieber sofort testen zu lassen.
 
Sollte ein Selbsttest durchgeführt worden sein, weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass, bei einem positiven Ergebnis, die Verpflichtung besteht, unverzüglich einen PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses durchführen zu lassen. Ein PCR-Test kann nach vorheriger Rücksprache in einer niedergelassenen Praxis, in einer Schwerpunktpraxis oder einem Testzentrum mit PCR-Testangebot erfolgen. Bis zum Erhalt des Ergebnisses besteht entsprechend der Vorgabe des Landes in der Corona Verordnung Absonderung die Empfehlung, sich in häusliche Absonderung zu begeben und Kontakte bestmöglich zu vermeiden. Damit helfen Sie aktiv, eventuelle Infektionsketten mit einer Weiterverbreitung des Virus zu unterbrechen.
 
Ist der PCR-Test ebenfalls positiv, muss man sich unverzüglich in häusliche Absonderung begeben. In einem solchen Fall greifen die Absonderungspflichten aus der CoronaVO Absonderung.
Informationen dazu unter: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/faq-selbsttest/
Für die Stadt Mannheim ist die vom Robert Koch-Institut veröffentlichte Inzidenzzahl entscheidend. Inzidenzzahl für den Stadtkreis Mannheim ist unter www.mannheim.de/inzidenzzahl einzusehen.
 
 
2. Bilanz mobile Corona-Impfteams im Waldhof Ost, Waldhof West und Luzenberg
 
Von Donnerstag, 03. Juni, bis Sonntag, 13. Juni, hat das Impfzentrum der Stadt Mannheim Vor-Ort-Impfungen im Waldhof Ost und Waldhof West sowie Luzenberg durchgeführt. Das ursprünglich festgelegte Impfgebiet Waldhof Ost konnte nach wenigen Tagen auch auf den Waldhof West und den Luzenberg ausgeweitet werden. Die mobilen, fachlich geschulten Impfteams konnten in diesem Zeitraum im Impfgebiet Waldhof Ost und West sowie Luzenberg 3.072 Erstimpfungen durchführen. Die Zahlen beinhalten sowohl die Impfungen im Pop-Up Impfzentrum im Kulturhaus Waldhof als auch die Impfungen des Impfbusses.
 
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz: „Ich freue mich, dass - wie bei den vorhergehenden Vor-Ort-Impfaktionen - auch auf dem Waldhof
und Luzenberg viele Bewohner*innen unser Impfangebot angenommen haben. Wir konnten damit die Impfquote in Mannheim gerade da steigern, wo Menschen bislang unterdurchschnittlich geimpft waren.“
 
Quartiers- bzw. Stadtteilimpfungen wurden bereits auf der Hochstätt und in der Neckarstadt-West durchgeführt. Grund für die Sonderimpfaktionen in Quartieren und Stadtteilen sind überdurchschnittliche Inzidenzen, eine hohe Wahrscheinlichkeit schwererer Verläufe und eine niedrige Impfquote.
 
3. Mobile Corona-Impfteams auf der Rheinau
 
Seit heute, Montag, 14. Juni, bis Sonntag, 20. Juni, führt das Impfzentrum Mannheim Vor-Ort-Impfungen auf der Rheinau durch. Die Impfungen werden von mobilen, fachlich geschulten Teams durchgeführt. Das Impfangebot dort richtet sich an alle auf der Rheinau mit Hauptwohnung gemeldeten Personen über 18 Jahren. Geimpft wird mit dem Impfstoff Moderna.
 
Das Mobile Pop-Up-Impfzentrum wird von 9:00 bis 14:30 Uhr im Nachbarschaftshaus, Rheinauer Ring 101, angeboten. Zwei Mobile Impfteams stehen dort für die Bewohner*innen der Rheinau bereit. Zudem wird ein Impfbus mit einem mobilen Impfteam an einem Standort auf der Rheinau impfen und die Bewohner*innen über das Impfangebot informieren. Der Impfbus steht im gleichen Zeitraum in der Durlacher Str. 102. Das Angebot des Impfbusses richtet sich in erster Linie an die Anwohner*innen im direkten Umfeld des angefahrenen Standorts. Wenn die Impfkapazitäten ausreichen, steht das Angebot des Impfbusses auch allen anderen Personen über 18 Jahren zur Verfügung, die mit Hauptwohnung in Rheinau gemeldet sind.
 
Die zweite Impfdosis erhalten Bewohner*innen der Rheinau im entsprechenden Zeitabstand ebenfalls vor Ort. Der Termin für die Zweitimpfung wird bei der Erstimpfung vergeben.
 
Quartiers- bzw. Stadtteilimpfungen wurden bereits auf der Hochstätt, in der Neckarstadt-West sowie im Stadtteil Waldhof Ost, Waldhof West und Luzenberg durchgeführt. Grund für die Sonderimpfaktionen in Quartieren und Stadtteilen sind überdurchschnittliche Inzidenzen, eine hohe Wahrscheinlichkeit schwererer Verläufe und eine niedrige Impfquote.
 
4. Mobile Corona-Impfteams auf der Hochstätt: Nur Zweitimpfungen möglich
 
Seit heute Montag, 14. Juni, bis Sonntag, 20. Juni, ist das Impfzentrum Mannheim für die Zweit-Impfungen auf der Hochstätt im Einsatz. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Personen, die bei der Vor-Ort-Impfung vor sechs Wochen ihre Erstimpfung im Quartiersbüro der Hochstätt erhalten haben und deren Zweitimpfung nun ansteht.
 
Bei der Erstimpfung wurden die Termine für die Zweitimpfung bereits vergeben. Die Impflinge werden gebeten, ihren Termin einzuhalten, um einen vollständigen Impfschutz zu erhalten. 14 Tage nach der Zweitimpfung gelten Personen als vollständig geimpft. Die Zweitimpfungen finden an gleicher Stelle wie die Erstimpfungen, im Quartiersbüro der Hochstätt, statt. Wie bei den Erstimpfungen im Quartier kommt auch für die Zweitimpfungen der Impfstoff Moderna zum Einsatz.
 
5. Impfzentrum: Digitaler Impfpass
 
Personen, die ab heute, Montag, 14. Juni, ihren Zweit-Impftermin im Mannheimer Impfzentrum haben, erhalten beim Impftermin automatisch die Daten für den digitalen Impfpass. Auch auf der Hochstätt wird seit heute der digitale Impfnachweis ausgestellt. Auf der Hochstätt finden seit heute, Montag, 14. Juni, nur Zweitimpfungen statt, die Termine wurden bereits bei der Erstimpfung vor Ort vergeben.
 
Die Nutzung des digitalen Impfnachweises ist freiwillig. Analoge Bescheinigungen, wie der gelbe Impfpass, behalten ihre Gültigkeit als Nachweis der vollständigen Impfung (14 Tage nach Erhalt der Zweitimpfung). Das Land hat mitgeteilt, dass bereits in Impfzentren geimpfte Personen den Nachweis in den nächsten Wochen automatisch per Post erhalten werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-startet-am-14-juni-mit-digitalem-impfnachweis/
 
Eine Impfung im Impfzentrum erfolgt nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Die Anmeldung erfolgt zentral über das Land Baden-Württemberg. Es gibt folgende Möglichkeiten, einen Termin zu vereinbaren:
- Per Telefon unter 116 117
- Auf der Homepage www.impfterminservice.de. Voraussetzung hierfür ist eine eigene E-Mail-Adresse, beziehungsweise die Möglichkeit eine SMS zu empfangen.
Mannheimer*innen können sich im zentralen Impfzentrum in Mannheim oder einem anderen Impfzentrum in Baden-Württemberg impfen lassen.
 
6. Gremiensitzungen in dieser Woche
 
Am 15.06.2021 findet um 16.00 Uhr die virtuelle Sitzung des Betriebsausschusses Technische Betriebe statt. Die Sitzung wird per Livestream in den Raum Swansea im Stadthaus N 1 und auf dem städtischen Youtube-Kanal übertragen. Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Anmeldung unter 15ratsangelegenheiten@mannheim.de.
 
Am 16.06.2021 findet um 19.00 Uhr der virtuelle Austausch des Bezirksbeirats Schwetzingerstadt/Oststadt statt. Bürger*innen und Pressevertreter*innen können als Zuhörer*innen am virtuellen Austausch teilnehmen. Die erforderliche Anmeldung im Bürgerportal ist bis 15.06.2021 möglich: https://t1p.de/9xrh.
 
 
Am 17.06.2021 findet um 15.00 Uhr die Sitzung des Unterausschusses für Konversion im Ratssaal in N 1 statt. Die Sitzung kann nicht auf der Empore des Ratssaales verfolgt werden und wird stattdessen per Livestream in den Raum Swansea im Stadthaus N 1 übertragen. Anmeldung vorab unter 15ratsangelegenheiten@mannheim.de.
 
Am 17.06.2021 findet um 16.30 Uhr die Sitzung des Hauptausschusses im Ratssaal in N 1 statt. Die Sitzung kann nicht auf der Empore des Ratssaales verfolgt werden und wird stattdessen per Livestream in den Raum Swansea im Stadthaus N 1 übertragen. Anmeldung vorab unter 15ratsangelegenheiten@mannheim.de.

Medien