Corona - 03.07.2020

121. Aktuelle Meldung zu Corona in Mannheim

1. Aktuelle Fallzahlen
2. Betreuungsgebühren werden für Juni erlassen, wenn keine Notbetreuung wahrgenommen wurde

 
1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 517
 
Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 03.07.2020, 16 Uhr, drei weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet, davon zwei Fälle reiseassoziiert (reiseassoziiert meint Rückkehrer aus vom RKI ausgewiesenen Risikogebieten). Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 517.

Das Gesundheitsamt ermittelt grundsätzlich die weiteren Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen, nimmt Kontakt mit diesen auf und begleitet diese während der häuslichen Quarantäne. Diese werden auch ohne Symptome auf das Virus getestet. Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen. Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben.
 
Bislang sind in Mannheim 484 Personen genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim noch 20 akute Fälle.

 
2. Betreuungsgebühren werden für Juni erlassen, wenn keine Notbetreuung wahrgenommen wurde
 
Bei den Betreuungsgebühren für den Juni hat der Gemeinderat gestern (02.07.2020) entschieden, allen Eltern, die keine Notbetreuung wahrnehmen, die Gebühren zu erlassen. Auch freie Träger erhalten für diese Fälle wieder eine Erstattung bis zur Höhe der kommunalen Gebühren.

Seit Juli gilt bei allen Trägern wieder die Beitragspflicht für die Betreuung. Für die städtischen Einrichtungen hat der Gemeinderat entschieden, dass die Gebühren ab Juli an den angebotenen Betreuungsumfang angepasst und ggf. reduziert werden. Mit den freien Trägern befindet sich die Stadt im Austausch, um auch für diese eine Lösung zu finden.
 
 
 

 

Medien