Informatikkauffrau/mann (m/w/d)

Informatikkaufleute (m/w/d) analysieren die Problem- und Aufgabenstellungen, die durch den Einsatz von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen (IT-Systemen) gelöst werden sollen. Sie ermitteln hierfür den Bedarf an IT-Systemen, beschaffen die benötigte Hard- und Software und führen diese ein. Sie beraten und unterstützen die einzelnen Fachabteilungen beim Einsatz von Anwendungssystemen und sind Ansprechpartner/innen gegenüber Herstellern und Anbietern von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik. Gibt es keine geeigneten Standardanwendungen auf dem Markt, beteiligen sich Informatikkaufleute am Entwurf und der Realisation individueller Lösungen. Sie implementieren Anwendungssysteme, passen diese an und installieren sie. Zudem verwalten sie die Systeme und betreuen bzw. schulen Anwender/innen.

Während der 3-jährigen Ausbildung werden die Auszubildenden an zahlreiche Aufgabenfelder herangeführt und systematisch mit den Berufsinhalten vertraut gemacht. Hierbei werden unter anderem fundierte Kenntnisse im kaufmännischen Bereich (Bedarfsanalyse, Nutzenvergleiche, Beschaffung, Steuerung und Kontrolle), im informationstechnischen Bereich (Programmierung, Kompatibilitätsprüfung, Fehlerdiagnose, Entwicklung von Datenmodellen, Einführung von Systemlösungen, Anwenderschulungen), sowie in Fachenglisch, Rechnungswesen und Controlling vermittelt.

 

Voraussetzung

Du solltest mindestens einen guten Hauptschulabschluss haben.

 

Verlauf der Ausbildung (duales System)

  • Theoretische Ausbildung
    Die theoretische Ausbildung findet wöchentlich an 1 bis 2 Tagen an der Friedrich-List-Schule in Mannheim statt.
  • Praktische Ausbildung
    Die praktische Ausbildung findet in den IT-Bereichen diverser Dienststellen der Stadt Mannheim statt.