Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (m/w/d)

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (m/w/d) arbeiten im Bereich der öffentlichen Kanalisation und den dazugehörigen abwassertechnischen Anlagen, wie z.B. Pumpwerke. Sie reinigen mit speziellen Spülfahrzeugen die Abwasserkanäle und untersuchen diese mit der TV-Spezialkamera und tragen somit zum Schutz der Umwelt bei. Zum Teil müssen sie mit entsprechenden Schutzanzügen auch in die Kanalisation einsteigen und Schäden begutachten und gegebenenfalls reparieren. Die Arbeiten werden meist in Teams von 2-4 Mitarbeitern/innen selbstständig durchgeführt.

Menschen mit einer Vorliebe für Spezialfahrzeuge und Technik sind für diesen Beruf geeignet.

Voraussetzungen
•    Du solltest mindestens einen guten Hauptschulabschluss haben. Zudem sollte man keine Scheu vor engen Räumen, Abwasser und seinen Begleiterscheinungen (z.B. Gerüche) haben.
•    Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
•    Interesse an Elektrotechnik und Umweltfragen
•    Team und Kommunikationsfähigkeit

Verlauf der Ausbildung (duales System)
•    Theoretische Ausbildung
Die theoretischen Inhalte werden in Blockform an der Staatlichen Berufsschule in Lauingen (Bayern) vermittelt. (Kosten für Fahrt und Unterkunft im Wohnheim werden vom Eigenbetrieb Stadtentwässerung übernommen).
•    Praktische Ausbildung
Die Ausbildung zu diesem Beruf erfolgt über eine dreijährige Ausbildung im Kanalbetrieb der Stadtentwässerung Mannheim.

Leider ist die Bewerbungsfrist für diesen Studiengang bereits beendet oder er wurde für das kommende Ausbildungsjahr nicht angeboten. Hier findest du alle Ausbildungsberufe und Studienplätze, die aktuell für das Jahr 2020 noch ausgeschrieben sind.

 

Videos