Informationen für Kulturschaffende und Veranstalter

Seit 13. März 2020 sind weite Teile des Kulturbetriebs – die Kultureinrichtungen wie auch die Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, darunter Profis und Amateure – von den notwendigen Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie betroffen.

Mit der Öffnung der Bibliotheken und Archiven sowie der Museen und Ausstellungshäuser wurden in den letzten Wochen erste Schritte der Lockerung unternommen. Parallel dazu waren viele Kulturschaffenden mit vielfältigen digitalen Programmen online präsent.

Ab 1. Juni dürfen auch öffentliche Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen stattfinden. Dafür müssen die Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeiten, das auf Verlangen vorgelegt werden muss. Zu dieser Veranstaltungsart gehören etwa Konzerte, Theater, kleinere Festivals mit Sitzplätzen, Vortragsveranstaltungen, Kino, Veranstaltungen von Vereinen. Weitere Informationen finden Sie in der Rechtsverordnung vom 26. Mail unter diesem Link: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Im Folgenden finden Sie außerdem einen Überblick zu Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen des Bundes bzw. des Landes Baden-Württemberg sowie zu ergänzenden Hilfsprogrammen der Stadt Mannheim, die sich auch an Musik- und Veranstaltungshäuser sowie Künstlerinnen und Künstler, die von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind, richten. Ergänzende Informationen zur Beantragung von Arbeitslosengeld, Grundsicherung und Kurzarbeitergeld finden Sie unter: https://www.mannheim.de/de/informationen-zu-corona/informationen-fuer-wirtschaft-und-arbeit

 

Ansprechpartner des Kulturamtes

Das Team des Kulturamtes steht als Anlaufstelle für Fragen, die Kulturschaffende und Veranstalter  im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie haben, unter der Telefonnummer 0621 293 3800  oder per E-Mail zur Verfügung.

Persönlichen Einzelberatungen von Künstler*innen sowie Vertreter*innen von Vereinen sind nach Vereinbarung telefonisch möglich.

 

Kulturamt: Anträge auf Projektförderung bis 31. Mai möglich

Aufgrund der zur Eindämmung des Corona-Virus erforderlichen Veranstaltungsabsagen und Schließungen von Kulturbetrieben sind viele Kulturschaffende verunsichert, wie es mit ihren Projekten weiter gehen kann. Um Künstlerinnen und Künstlern sowie Kultureinrichtungen und -vereinen, in der aktuell unsicheren Situation, entgegenzukommen, können Anträge auf  Projektförderung bis zum 31. Mai 2020 gestellt werden.

Üblicherweise endet die Frist für Anträge auf Projektförderung generell bereits am 31. März. Für Projekte, die aktuell im Zeitraum ab 20. April bis Ende Juli geplant sind, gilt weiterhin die Frist bis 31. März. Ihre Durchführung steht unter der Voraussetzung, dass sich die Corona-Lage bis zu diesem Zeitpunkt ändert. Bei Projekten, die eine Kofinanzierung erhalten, sind die Fristen der Förderpartner einzubeziehen.

Für Antragstellung und Beratung zur Projektförderung kontaktieren Sie gerne das Team des Kulturamts unter den oben genannten Kontaktmöglichkeiten.

 

Kommunale Zusatzhilfe: Anträge für Corona-Soforthilfe bis 31. Mai 2020 möglich

Die Stadt Mannheim hat aktuell ein Programm für neben Bundes – und Landesunterstützungen eventuell notwendigen ergänzenden Hilfen für kleine Unternehmen aufgelegt.

Das durch die Finanz- und das Wirtschaftsdezernate auf Basis des Gemeinderatsbeschlusses  ausgearbeitete Soforthilfe-Programm richtet sich an Mannheimer Selbständige und Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigen, die für das urbane Leben in bzw. für Mannheim typische und zwingende Leistungen erbringen. Die Zuwendungsrichtlinie definiert darunter insbesondere folgende Antragsberechtige:

  • Inhaber- bzw. familiengeführter Einzelhandel, der seine Verkaufsfläche schließen musste
  • Stadtteilprägende Gastronomie
  • Musikspielstätten
  • (Kultur-)Veranstalter
  • Unternehmen in einem Vertragsverhältnis mit der Stadt Mannheim und mit wesentlicher Unterstützungsfunktion für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens

 

Weitere Informationen und Antragstellung

Das Antragsformular auf der Internetseite der Stadt Mannheim unter www.mannheim.de/corona-soforthilfe online gestellt und dort mit einem Klick elektronisch abrufbar sein. Ebenso werden auf der Homepage weiterführende Informationen zur Antragstellung und den erforderlichen Antragsunterlagen sowie die „Zuwendungsrichtlinie Mannheimer Corona-Soforthilfe“ im Wortlaut veröffentlicht.

Anträge können elektronisch an corona.soforthilfe@mannheim.de oder postalisch an

Fachbereich Finanzen, Steuern und Beteiligungscontrolling
E 4
68159 Mannheim

gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31. Mai 2020.

Die Hotline des Fachbereichs für Wirtschafts- und Strukturförderung steht bei Rückfragen zur Verfügung: Tel 293-3351, Sprechzeiten Mo.-Fr. 8.30 Uhr – 16.00 Uhr.

 

Informationen über das Soforthilfeprogramm Corona des Bundes und des Landes Baden-Württemberg

Der Landtag von Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm Corona beschlossen, das sich an Soloselbständige sowie Klein- und Kleinstunternehmen auch der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie an Angehörige der Freien (auch künstlerisch-publizistischen) Berufe in Baden-Württemberg richtet. Um deren wirtschaftliche Existenz zu sichern und Liquiditätsengpässe zu kompensieren, kann ein einmaliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss für drei Monate gewährt werden.

Detaillierte Informationen zum Soforthilfeprogramm und Antragstellung unter: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

 

Programm Kultursommer 2020

Mit dem Programm „Kultur Sommer 2020“ stellt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst kurzfristig 2,5 Millionen Euro aus dem Innovationsfonds Kunst zur Verfügung, um Kultureinrichtungen und Vereine der Breitenkultur zu unterstützen. Gefördert werden kleinere analoge Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen aller Sparten, die unter Einhaltung der bestehenden Auflagen und rechtlichen Rahmenbedingungen umgesetzt werden können. Eine Antragstellung für den „Kultur Sommer 2020“ ist bis 15. Juli 2020 über die Website des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst möglich: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/kultur-sommer-2020-kurzfristig-aufgelegtes-programm-haelt-das-kulturelle-leben-im-land-in-corona-z/

 

Weitere Hilfs- und Unterstützungsangebote

Auf der Seite des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur Baden-Württemberg finden Sie darüber hinaus Informationen zu weiteren Hilfs- und Unterstützungsangeboten –  von verschiedenen Trägern und Institutionen sowie für verschiedene Sparten.  Weitere Hinweise für Künstlerinnen und Künstler in Baden-Württemberg: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/kunst-kultur/kultursparten/unterstuetzung-kulturbetriebe-coronavirus/