KliMAaktive Schule

Effizienter Umgang mit Strom und Wärme an Schulen

Wie lüftet man richtig? Welches Beleuchtungssystem ist ideal? Was ist bei Thermostaten zu beachten?

Bei dem Prämiensystem KliMAaktive Schule wird das pädagogische Engagement der Schulen im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz gefördert und prämiert. Das Ziel: Schülerinnen und Schüler für die Zukunftsthemen Klimaschutz und Nachhaltigkeit begeistern und die Themen langfristig in den Schulalltag integrieren. Die Motivation wird durch Prämien und die Auszeichnung „KliMAaktive Schule“ unterstützt.

Was ist neu? Alle Nachhaltigkeits- und Klimaschutzthemen können jetzt bearbeitet werden. Ob Abfall, Konsum, Ernährung oder Umweltschutz, die Schüler/-innen und Lehrkräfte entscheiden, welcher Themen Sie sich annehmen möchten. Dabei unterstützt Sie die Klimaschutzagentur mit Material, Workshops für Schüler/-innen und Fortbildungen für Lehrkräfte. Innerhalb des Schuljahres 2018/19 können zusätzliche Fördermittel, beispielsweise für Material, Exkursionen oder Veranstaltungen beantragt werden.

Wie funktioniert die Teilnahme? Der erste Schritt ist die Rahmenabsprache zwischen der Schulleitung und dem Fachbereich Bildung. Haben Sie in der Vergangenheit bereits am Energiesparmodell teilgenommen, liegt bereits eine Rahmenabsprache vor, die weiterhin Bestand hat. Ein Team aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und ggf. weiteren Personen nimmt sich relevanter Themen in der Schule an. Das Format und die Organisationsform sind dabei frei wählbar.

Für das laufende Schuljahr wird den teilnehmenden Schulen ein Sockelbetrag über 500 Euro als Basisfinanzierung zuzüglich je ein Euro für jede/-n Schüler/-in bzw. zwei Euro für jede/-n Grundschüler/-in mit dem Schuletat ausgezahlt. Für die Zahlung der Schlussprämie (maximal 500 Euro) gilt es, zum Ende des Schuljahres einen Fragebogen auszufüllen.

Weitere Informationen finden Sie im Projektflyer.

Ein Energiesparkoffer mit den verschiedensten Messgerät kann ab sofort über den Fachbereich Bildung für begrenzte Zeit ausgeliehen werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  1. Teilnehmen können alle öffentlichen Mannheimer Schulen. Auch Schulen, die in der Gebäudebewirtschaftung von der BBS betreut werden.
  2. Die Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung für den Bereich Energieeinsparung
  3. Die Abgabe des ausgefüllten Fragebogens
  4. Die Abgabe eines Projektberichtes (Kurzdokumentation)