STÄRKEN vor Ort

  • Weitere Informationen

    STÄRKEN vor Ort ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (MBFSFJ) und wird aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union kofinanziert. Der Europäische Sozialfonds ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union. Er leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Beschäftigung durch Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, des Unternehmergeistes, der Anpassungsfähigkeit sowie der Chancengleichheit und der Investition in Humanressourcen.

„Drei Jahre intensive Beratung und Koordination im Rahmen des Förderprogramms STÄRKEN vor Ort liegen hinter uns. Wir als Lokale Koordinierungsstelle haben viele Erfahrungen und Eindrücke gesammelt und sind beeindruckt von den Ergebnissen, die vor Ort in den Gebieten und in den einzelnen Mikroprojekten erzielt wurden“, so die lokale Koordinierungsstelle des Projekts.

 

3 Förderjahre, 3 Fördergebiete, 84 Mikroprojekte, 2.847 Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Im Resumée ein gelungener Abschluss für das Programm STÄRKEN vor Ort in Mannheim. Es verfolgte das Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene sowie Frauen mit und ohne Migrationshintergrund in ihrer schulischen, beruflichen und sozialen Kompetenz zu stärken und ihre Chance auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu erhöhen.  Hierbei konnte in den ausgewählten Fördergebieten der Sozialen Stadt Mikroprojekte mit einer Fördersumme bis maximal 10.000 Euro gefördert werden, die auf vielfältige Art und Weise diese Ziele verfolgt haben.

 

Viele der durch STÄKEN vor Ort angestoßenen Projekte und erprobten Bausteine werden auch nach der letzten Förderphase im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie weitergeführt. Die Träger der Mikroprojekte werden die gewonnen Erkenntnisse als Best-Practice-Strategien weiter anwenden.

Aus der in Mannheim durchgeführten Evaluation der Mikroprojekte in den drei Förderphasen konnten Handlungsempfehlungen für Projektträger ableitet werden, wie bspw. der Zugang zu Zielgruppen erfolgreich gelingen kann und welche Herangehensweise an Projekten bei den Teilnehmern besonders auf Interesse gestoßen sind.

 

Galerie

Wichtige Downloads