Bildungskoordination

INTEGRATION DURCH BILDUNG

Zahlreiche neuzugewanderte Menschen sind in den vergangenen Jahren in Mannheim angekommen. Unter ihnen sind viele Familien mit Kindern, für deren Bildungsteilhabe eine bedarfsgerechte Planung von hoher Bedeutung ist.

Voraussetzung für die Partizipation der neuzugewanderten Menschen am gesellschaftlichen Leben ist Bildung. Damit Schulen die Integrationsherausforderungen der Neuzuwanderung eigenständig bewältigen können, sollen diese in Stadtteilen mit hohen Zuwanderungszahlen gezielt in ihrer Bildungs- und Integrationsarbeit und in ihrer interkulturellen Öffnung in den Stadtteil hinein begleitet werden.

Mannheim möchte diesen zunehmenden Herausforderungen mit zwei bundesfinanzierten, befristet eingerichteten Stellen „Bildungskoordination für neuzugewanderte Erwachsene“ und „Bildungskoordination für neuzugewanderte Kinder“ Rechnung tragen.

Das Team der Bildungskoordination hat die Aufgabe,

  • Aktivitäten im Bereich Bildung und Integration der Abteilung Bildungsplanung/ Schulentwicklung zu koordinieren,
  • vorhandene Bildungsangebote an Schulen zu analysieren und zu systematisieren,
  • Best-Practice-Modelle zu entwickeln,
  • die neuzugewanderten Familien einen guten Übergang in das deutsche Schulsystem ermöglichen,
  • Eltern in das Schulsystem und Schulgeschehen zu integrieren.

Die Bildungskoordination stärkt das Bildungssystem, um Schulen die Möglichkeit zu eröffnen, die durch Neuzuwanderung bedingten Integrationsleistungen eigenständiger bewältigen zu können und schneller handlungsfähiger zu sein. Orientierungshilfen und Übersichtslisten mit konkret benannten Ansprechpartner/-innen unterstützen Akteure in der Bildungsregion dabei. Um Transparenz über Bildungsakteure und deren Angebote für Neuzugewanderte herzustellen, wurden thematische Übersichtslisten zu wie zum Beispiel VKL / VABO; Sprach-, Lese- und Lernförderangebote und kostenfreie Hausaufgaben- und Nachhilfeangebote erstellt.

Diese und weitergehende Informationen sind auf der Website www.bildungsplattform-mannheim.de (Link) zu finden.

Ein initiierter Expertenkreis hat Empfehlungen zur „Weiterentwicklung eines Unterstützungssystems an Grundschulen und SBBZ, insbesondere in besonderen (Ankommens-) Quartieren“ entwickelt. Bekräftigt werden diese Empfehlungen durch das Positionspapier der Bildungskoordinator/-innen kreisfreier Städte in Baden-Württemberg.

Eine mehrsprachige, illustrierte Broschüre „Recht auf Bildung & Schulpflicht“ richtet sich an neu zugewanderte Eltern / Erziehungsberechtigte sowie an Beratende und in Schule Aktiven.

INTERKULTURELLE ELTERNMETORINNEN und ELTERNMENTOREN (iEM)

Seit April 2018 gibt es in Mannheim die ehrenamtlichen „Interkulturellen Elternmentorinnen und -mentoren“. Geschult durch die Elternstiftung Baden-Württemberg, stehen diese Eltern als neutrale Ansprechpartner, Vermittler und Unterstützer in Fragen rund um die Themen Erziehung, Bildung und Schule zur Seite und bilden so eine wichtige Brücke zwischen Schule und Eltern. Im mehrsprachigen Flyer sowie in der Orientierungshilfe für Elternmentor/-innen und Schulen finden Sie nähere Informationen.

 

Die nächste interkulturelle Elternmentoren Schulung findet im September 2019 statt. Interessierte können sich direkt an das Bildungsbüro 40bildungsbuero@mannheim.de wenden.