Rote Karte für übervolle Mülltonnen

Mit der Kampagne „Deckel zu!“ setzt die Abfallwirtschaft Mannheim die Abfallwirtschaftssatzung  (§ 9 Abs. 3) konsequent um. Seit 1. März  2012 gibt es für überfüllte Mülltonen die rote Karte. Der Behälter bleibt ungeleert stehen!

Was tun, wenn die Tonne nicht geleert wurde?

  • Die Abfallwirtschaft Mannheim bietet Ihnen eine gebührenpflichtige Sonderleerung an. Diese müssen Sie schriftlich bestellen. Verwenden Sie hierzu die Bestellkarte an Ihrer „Roten Karte“ oder faxen Sie uns unter 293-7010. Auch bei der Sonderleerung muss der Deckel sich schließen lassen.
  • Für Abfälle, die nicht mehr in Ihren Behälter passen, können Sie gebührenpflichtige Biomüll- und Restmüllsäcke (siehe unten) erwerben und diese bei der nächsten Leerung neben die Tonne stellen.
  • Nähere Informationen erhalten Sie unter der Behördernummer 115.

Und so vermeiden Sie übervolle Behälter!

  • Für gelegentliche Übermengen gibt es gebührenpflichtige Rest- oder Biomüllsäcke (50-Liter-Restmüllsack 2 Euro, Biomüllsack 1,50 Euro) bei den Betriebs- und Recyclinghöfen der Abfallwirtschaft Mannheim und an folgenden Ausgabestellen. Adressen und Öffnungszeiten der Einrichtungen
  • Trennen Sie Ihren Müll und nutzen Sie die kostenlose Abgabe von Altpapier und Kartonagen auf unseren Recyclinghöfen, den gelben Sack für Verpackungsmaterialen, die kostenloses Papiertonne und die kostengünstige Biotonne. Glas gehört in den Altglascontainer. Tipps zur Abfalltrennung
  • Erhöhen Sie die Anzahl Ihrer Abfallbehälter, wenn diese ständig überfüllt sind. Wichtig: Zusätzliche Behälter können nur vom Hauseigentümer oder Verwalter bestellt werden. Als Mieter informieren Sie den Eigentümer. Er ist dazu verpflichtet eine größere oder weitere Mülltonne zu bestellen (Abfallwirtschaftssatzung § 13 Abs. 5).

Und hier geht es direkt zur Behälterbestellung.